Flüchtlingsfest in der Grunewaldstraße 11 (September 2013)

klick für Großansicht:_________ und hier als PDF Druckversion:<klick>


“Erst fliegt was aus den Fenstern und dann knallt es”  ist ein Reenactment der Arbeit “Kurhaus” von Roman Signer:

Was ist daraus geworden?

Siehe Gelber Button rechts!!!

 

Schimmel 2013:

Fotos von der “Generalprobe



ERST FLIEGT WAS AUS DEN FENSTERN – DANN KNALL ES    Ablauf////die Kurbel-Telefone geben das Signal in allen Küchen / alle Bewohner zu beiden Seiten der Hausflure machen ihre Fenster auf / die Kapelle spielt die Signalmelodie “Living in a rich man`s world.” / alle werfen gleichzeitig ihr Flugobjekt aus dem Fenster / und gehen vom Fenster zur  Zimmertür und knallen sie zu (Gedonner im Haus) / die Gäste laufen auf beiden Seiten des Hauses um her und fangen die heruntersegelnden Flugobjekte auf ////

……………

Fotos von der Blues und Soul Band “The Spring Kings”:

0   0   0   0    z u r  S  t  a  r  t  s  e  i  t  e   0    0    0
zur Art BuZZ`l <klick>,

zum Europa-brunnendeckelprojekt <klick>,

zur Maibaumaufstellung am Kommunalwahltag
am 16 März 2014 in Burgweinting <klick>
…..

an der Grenze zum Landkreis:
Hotel Grunewald (Rgb) /
Autobahnschleife/
Lärmschutzwall mit Wand/

  • Workshop:

  • Fallbremsen basteln in der Garage

  • Mo -Fr: 14-19 Uhr
  • Di: 10 – 15:30 Uhr
  • (Dienstag ist eine Planungsausschusssitzung im Stadtrat,
  • die den Europabrunnendeckel betrifft: Ergebnis siehe hier)

Wir arbeiten mit einer Streusalzkippe mit Schütte

und dem wenigen Bastelmaterial, was nach der Art BuZZ`l (500 qm)

nicht weggeworfen worden ist auf 10qm:

-Schirme basteln
-Wurfgegenstände malen
-Kepfeln
-Telefonverkabelung
-Storynoard zeichnen

gesucht: Trompeter, einige Fänger & mindestens 2 Kamerateams

………..

Bilder von der Festvorbereitung 2013:

Garagenatelier, Telefone zu den 3 Küchen, gemeinsames Kochen…<klick>

Oben: Am selben Ort; ein Jahr Später <klick>

Der letzte Wurf (Filmstills):

burger3617 Wertung: 20.2/24 (6 votes cast)

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 16 Tage, dann ist Maulwurf


3 Kommentare zu 'Flüchtlingsfest in der Grunewaldstraße 11 (September 2013)'

  1. Audroel sagte am 20. September 2013 um 20:12 Uhr:

    Das schau ich mir an kommt halt mit:

    üe Theater präsentiert:

    Forumtheater
    Asyl

    Schutzort, Unterschlupf, Zuflucht, Freistatt – viele Synonyme gibt es für den Begriff „Asyl“. Doch wie ist es mit dessen Wirklichkeit hierzulande bestellt? Asylsuchende treten in Hungerstreiks, nähen sich die Lippen zu, boykottieren Einrichtungen und Abläufe der Asylabwicklung.

    Studien berichten von Depressionen, Apathie, Belastungsstörungen bis hin zu zahlreichen Selbstmordversuchen. Irgendetwas scheint schief zu laufen in diesem Land, das sich als Lehre aus der Nazidiktatur das Asylrecht ins Grundgesetz geschrieben hat.

    „Asyl“, das aktuelle Forumtheaterstück der freien Schauspielgruppe ueTheater geht dieser Frage auf den Grund, kritisch und informativ. Der Asylalltag wird geschildert, Hintergründe beleuchtet. Im zweiten Teil des Abends, dem eigentlichen Forumtheater, bekommt das Publikum die Möglichkeit, sich selbst in die Situation eines Flüchtlings zu begeben und das Geschehen zu gestalten.

    Aufführungen:

    25. September 2013 – 19:30 Uhr
    Jugend- & Familienzentrum Kontrast
    Vilshofener Str. 14
    93055 Regensburg
    Noch was: Das schau ich mir an kommt hat mit:

    üe Theater Präsentiert:

    27. September 2013 – 19:30 Uhr
    Evangelisches Bildungswerk Regensburg
    Am Ölberg 2
    93047 Regensburg

    Der Eintritt ist wie immer gestaffelt (siehe Relatives Preissystem) . Mindestpreis 2 Euro. Asylbewerber/innen haben freien Eintritt!

    Kartenreservierung: karten@uetheater.de oder 0941 / 700 299

  2. Anna sagte am 21. September 2013 um 05:45 Uhr:

    Hallo Jakob,

    hab mich ja bereit erklärt in der Gegend (Grunewaldstr.) die Flyer in die Briefkästen zu befördern und ein paar Leut rauszuklingeln, falls sonst niemand Zeit hat. wenn ich das übernehmen soll, bitte kurze Mail.
    Danke dir – und cool, dass du diese witzigen Aktionen machst und dich so engagierst!

  3. Buzzlwirt sagte am 11. October 2013 um 13:55 Uhr:

    EBDDV mail:

    Hallo allerseits es gibt Neuigkeiten:

    1. Fest und Garagen-Workshop:

    Flüchtlingsfest mit dem Fvfu-uüiUF.e.V. am Sa.28.9. !!um 15:03Uhr!!
    “…fliegt etwas aus den fenstern und dann knallts”

    Weiter im Programm:
    http://europabrunnendeckel.de/?p=3617
    oder auf der Startseite im rechten Balken…

    Um die Kunstaktion in der Grunewald Garage vorzubereiten
    können wir Helfer und Besuch gebrauchen.
    Wer zum Fvfu-uüiUF.e.V Team hinzustößt
    bekommt einen Pfannkuchen.
    (sollte klappen)

    Wir sind von Montag-Freitag in der Grunewaldstraße.

    Samstag 15:03 Uhr: Fest.

    2.Dienstag 16 Uhr im neuen Rathhaus: Sitzung des Planungsausschuß über den Antrag der Grünen (siehe Petition…..)

    3. Dem Brunnendeckel muß bis Ende des Monats der Strom und die Treppe rausgerissen werden – Prophylaktisch- . Nun, das schaff ich nicht und das könnte Probleme geben.

    4.Die BuZZ`l hätte mit dem Konzept Kunsthalle(“Alle Pläne müssen nachgereicht werden!”) nun eine Förderung von über 10 000€ von der Bundeszentrale für Politische Bildung bekommen. Zu spät!

    schöne Grüße Allerseits

Hinterlasse einen Kommentar