Pizzaofen hinter dem Graz.e.V

Sommer 2007

Nach einer Woche Schufterei bis in die Morgenstunden entstand nicht etwa wie zuerst angedacht ein Kernkraftwerk sondern ein Koloss von Raumschiff, angetrieben von den beiden Sacktitten „heißer Brüter“ und „kalter Raucher“, das kaum ohne Zwischenlandung von seinen Konstrukteuren, dem Heizer Andi Guntermann, dem Walker Ulli Zahn und dem Beleger Jakob Friedl 3mal um den Mond gelenkt wurde und Dank den schmarotzenden Mießmuscheln, die sich an die Aus- und Einbuchtungen der Bordwand geheftet hatten weder Ausschuß noch Gewinn , sondern aussschließlich ungenießbare Kunst, also heiße Luft produzierte, die das Himmelbett am Bug, immer der Morgensonne entgegen, wärmte. Einen kleiner-oder größeren Nachgeschmack davon wird man vielleicht auch in Zukunft bei Graz Veranstaltungen erwarten dürfen.(Das hat sich erledigt, da der Graz.e.V. umgezogen ist und der Pizzaofen zwischen den Bahngleisen geräumt werden mußte. Zu früh?)
gez. maulwurf

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 343 Tage, dann ist Maulwurf


Ein Kommentar zu 'Pizzaofen hinter dem Graz.e.V'

  1. […] die leider wenig später eine Umsetzung in der Realität fand, direkt vor dem Pizzaofen… […]

Hinterlasse einen Kommentar