A 5 AufbruchAbbruchUmbruch

Der Europabrunnendeckel der Ewigkeit: Eine wandelbare Plattform nicht zur (Re)präsentation sondern zur PRODUKTION von Kunst und Kultur

…ausserdem: Wenn auf einem Kunstwerk im öffentlichen Raum ein Name steht ist es wahrscheinlich für die Ewigkeit, denn im Gegensatz zu temporären Kunstwerken ist bei den dauerhaften der Name Pflicht, auch wenn das immerwieder veregessen wird, was alle sehr bedauern.(Kleines Einmaleins von Kunst im öffentlichen Raum).

Das Europabrunendeckelptrojekt präsentiert sich bei der A5 (5. Bayerische Architekturwoche) auch auf dem Dach des Parkhauses am Petersweg und am Brunenndeckel selbst. In den Klappenfenstern steht mangels genug “A” Lettern geschrieben: B6PROGRAMME-FIRNAUFBRUEH Das untenstehende Plakat als leserlicheres Pdf  zum Download.(Achtung ein Fehler bei “wie wurde ich aufmerksam:ES MUSS HEI??EN: VOR 11 JAHREN!!!).

Wie sieht der Europabrunenndeckel der Ewigkeit aus??? Und wie nutzen wir den Schub der Architekturwoche?? ——– Original-Nachricht ——– Datum: Mon, 05 Jul 2010 15:34:28 +0200 Von: “Jakob Friedl” An: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Hallo ihr drei Architekten, im Anhang findet ihr einen Schnellentwurf (Vorschlag) von mir und ein paar Pläne zur baulichen Situation. Ich würde Folgendes vorschlagen: Der Brunnendeckel bleibt eine flache Plattform mit Anschlüssen auf der mobile Elemente angebracht werden, die von den residierenden Künstlern, Architekten etc.immer wieder neu entwickelt und gebaut werden. Der Brunnen bleibt so eine Plattform für den experimentellen Umgang mit den wandelbaren Gegebenheiten. Unter den Eisenbänken könnte man Material, wie z.B. Sonnensegel und Bestuhl/Bankung verstauen, das für Veranstaltungen benötigt wird. Ich denke, dass es eine gute Sache wäre ein Modell zu vom Deckel und dem umliegenden Platz zu entwickeln, das den gesammten August hindurch auf dem Brunnendeckel präsentiert, der Bevölkerung ermöglicht weitere Vorschläge für mobile Gagets dazuzuentwerfen… Das Modell darf nicht breiter als 58cm sein, sonst passt es nicht durch die Luke. Vieleicht könnte man einen Art mehrteilicgen Sekretär dazu entwerfen, mit aufklappbaren oder einschiebbaren Schreib- und Bastel Flächen…. So das man den umgebenden Platz dazuklappen kann. Raumwandel schon im Modell sozusagen. Wir hören bald wieder voneinander, bis bald beste Grüße euer Jakob 28015301 <

In Nürnberg gibt es auch die fünfte Bayerische Architekturwoche A5. Hier ein Plakat vor der Klasse Brandlhuber für Architektur und Stadtforschung. Übrigens: Als eine Journalistin von der Kulturredaktion der regensburger Presse bei der Jahresausstellung in die Amtsstube (Volkszählungs-Meldebehörde) der Klasse Kunst und öffentlicher Raum kam, um sich ihre Ausreisegenehmigung abzuhohlen und sich über ihr Kunstverständnis ausfragen zu lassen, wurde sie von meinen Kollegen, die ja schließlich zwischen 30 Aktenordnern über Jakob Friedl (den Unzuverlässigen) saßen gefragt, ob sie schon was neues einmal vom Europabrunnendeckelprojekt am ErnstReuter Platz oder eben von mir wüsste (ich war nähmlich kaum in Nürnberg vorhanden) und noch nie dergleichen gehört hatte… drohte mir einer meiner Komilitonen mir die Haare aus dem Arsch zu reißen, wegen schlechter Pressearbeit. Mir jedoch war wiedereinmal alles klar: DAS REIHT SICH EIN IN MEINE KUNSTGESCHICHTE DES IGNORIERTEN GEMEINGUTS: MEINE KUNST IST VOLKSVERMÖGEN ( FREI NACH PETER RÜHMKORF) und setzt stets Meilensteine in meiner Provinzstadt, dass die Zeitung mich nun wiedereinmal nicht kennt fasse ich ein ums andere mal als Qualitätsmerkmal auf.  (Schließlich hatte ich die Mittelbayerische Zeitung erst 2 Wochen zuvor eine Woche lang permanent auf das Einjährige, die Hirnaufbruchparty aufmerksam gemacht, persönlioch Kontakt aufgenommen… erfolglos. Wie immer. Ach wie gut das niemand weiß, das ich jetzt Petra Lummer heiß! (siehe ganz oben rechts) Und wie immer: Es kann ja noch alles anders werden, spätestens, wenn alles den Bach hinuntergeht…!

;

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 105 Tage, dann ist Maulwurf


5 Kommentare zu 'A 5 AufbruchAbbruchUmbruch'

  1. […] (von Prof.Scheck). Das Model wird den ganzen Sommer über am Brunnendeckel präsentiert und Verbesserungsvorschläge und Anregungen aus der Bevölkerung entgegengenommen. Hier ein Schnell Entwurf von […]

  2. […] Hier geht es gleich mal zum Pre(pre)view (8.7.2009), der Eröffnungsveranstaltung. Zu denBaumskulpturen im Bahnhofspark (hier drüber: “KASTEN! Hell leuchtet die Allee; Ich säme die Esplanade, die Promenade auf der ich steh.” ) findet man in der Kategorie Vergangenheitsbewältigung noch mehr (klick). […]

  3. […] Fuffi Treff!diesmal: DJ Spindrift * Do 8.7.2010 von 17-22 Uhr Hirnaufbruchparty (Pre(pre)view 2) * A 5 AufbruchAbbruchUmbruch * OrdnungsamtJuli2010/Kino?/Kunst?/Lesung? * Danke für die Blumen * !!!!!Do&Sa ab […]

  4. […] Fuffi Treff!diesmal: DJ Spindrift * Do 8.7.2010 von 17-22 Uhr Hirnaufbruchparty (Pre(pre)view 2) * A 5 AufbruchAbbruchUmbruch * OrdnungsamtJuli2010/Kino?/Kunst?/Lesung? * Danke für die Blumen * !!!!!Do&Sa ab […]

  5. […] A 5 AufbruchAbbruchUmbruch […]

Hinterlasse einen Kommentar