Europabrunnen,seine Geschichte und Umgebung:Artikel bitte hier ansehen: http://europabrunnendeckel.de/?p=2956

Hier gehts weiter zum technischen Update
(die Bearbeitungsfunktionen waren futsch…)
< zum Artikel Klick>

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 126 Tage, dann ist Maulwurf


15 Kommentare zu 'Europabrunnen,seine Geschichte und Umgebung:Artikel bitte hier ansehen: http://europabrunnendeckel.de/?p=2956'

  1. Jakob sagte am 24. Februar 2010 um 14:47 Uhr:

    Mythen: Eine Oma erzählte mir gestern während ich nach der Winterpause die Fensterdeckel vom Eurobrunenndeckel schraubte, dass der Europabrunnen mit Hilfe einer Sekte, die dem OB die restliche halbe Million für den Brunenn gezahlt hätte, dann doch noch gebaut werden sollte (Sekten haben ja viel Geld) — aber da hat der Bischof gesagt: Nein! Nicht mit Geld von einer Sekte; und ohne den Bischof ist der Schaidinger machtlos…also wird der Brunenn jetzt doch nicht gebaut. Auserdem war die Oma der festen Überzeugung, das der Europabrunennzur Stadthalle dazugehört (wie übrigens auch eine Fremdenführerin am selben Tag) und das diese Sekte einen unterirdischen Verbindungs Gang vom Brunnen bis zum Bahnhof bauen will oder das das so geplant war….Ich mußte dann aber doch weiterarbeiten und noch 7 Stunden lang den Platz vom Streuschmoder befreien, damit der Frühling etwas früher anfängt.

    Ein anderer Mann, der Hinzukam als ich gerade wiedereinmal mit dem Straßenfeger über Kunst diskutierte wünschte sich ein Großes Denkmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen Tiere, die dem Menschen treu gedient haben und in den Tod gingen – ohne Sie wäre der Blizzkrieg nicht möglich gewesen – Hunderttausende Pferde liesen für die Menschen ihr Leben… und auch Hunde…
    Genau an der Stelle, wo das König Ludwig Reiterstandbild stand, könnte man doch ein ganz großes Pferd bauen mit Rutsche für die Kinder, die so spielerisch mit dem Gedenken an die toten Tiere vertraut werden…
    Jajaja- wenn Geld dafür da wär würd man so was schon bauen, ne?

    Das war gestern am 23.Februar.
    euer Jakob

  2. Mr Burns sagte am 31. März 2010 um 23:30 Uhr:

    Ich schlage vor im Eur0pabrunnen ein Brennelementlagerbecken anzulegen. Gleichzeitig könnten die Städtischen Bäderbetriebe es als das erste öffentliche regensburger Thermalbad nutzen und an der Bevölkerung die positiven Auswirkungen radioaktiver Strahlung untersuchen. Mit der Restwärme, die am südlichen Tor zur Regensburger Altstadt entsteht soll das Weltkulturerbe beheizt und Strom für die Lichtsäulenallee erzeugt werden.
    Der Mäci kann dann auf den abgeklungenen Brennelementen noch lange Burger grillen.
    So könnte man nicht nur der Stadt sondern der gesammten Gesellschaft eine Menge Geld sparen und es denen zurückgeben, die wirklich etwas zu sagen haben.
    mfg
    C Montgomery Burns

    /:-)O= SMILIE

  3. Gabriel Bethlen sagte am 8. Juli 2010 um 22:12 Uhr:

    Hi Jakob,

    alles Gute!

    und ne gute Feier,
    konnten wegen zu viel
    Arbeit und sehr wenig Zeit
    leider nicht kommen.

    Herzlichst

    Gabriel

  4. […] …mehr..X Dazu ersteinmal in rot ein Strudlartikel von mir, aus der Maiausgabe 2005. Bei der Betrachtung der fertigen Werke zusammen mit einem Asylbewerber werden wir von als Neonazis verkleideten jung-Zivilpolizisten schickaniert: […]

  5. Audomar sagte am 8. Januar 2011 um 17:56 Uhr:

    zum Thema: Als Radler ist es mir egal ob man auf der Steinernen radfahren darf oder nicht und ob das Kopfsteinpflaster ist oder nicht, das kann mich doch nicht hindern, oder hat sich je jemand an das Schild “Fußgänger bitte links gehen gehalten?” Allerdings lächerlich wär das ja schon, wenn die Brücke nur noch für Fußgänger (also Touristen) da sein soll und für die Busse unbedingt ein Behelfssteg nach Stadtamhof gebaut werden würde….Hoffentlich nicht, aber wer weiß?
    Der neue Pflasterbelag besteht aus sandfarbenen Flossenbürger Granitplatten die etwas aufgeraut sind….
    Das Kopfsteinpflaster ist natürlich viel schöner, aber die Brücke im Kern (durch die letzten 40 JAhre) versalzen, deswegen muß anschenend ein versiegelter (Platten) Belag her, damit das Wasser ablaufen kann.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Eine Platte aus Flossenbürger Granit sollte ausserdem endlich an das KZ Flossenbürg Aussenlager Colosseum angebracht werden, von wo aus der Hungermarsch der Häftlinge täglich über die Steinerne zu den Bahngleisen führte. Im KZ Flossenbürg wurden die Häftlinge durch Arbeit im Steinbruch vernichtet.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Das orginal Kopfsteinpflaster sollte man als Denkmal gegen den Streusalzwahn und seine Folgen bei nächst bester Gelegenheit in Oginallänge verlegen, vieleicht zwischen Europabrunnendeckel und Bahnhof für den interessierten Touristen, der vom Bahnhof kommend einen tollen Vorgeschmack auf das Kultur(st)erbe kriegt. (irgenwann kann man das Pflaster dann ja auch wieder umbetten, so wie das König Ludwig “i” Reiterstandbild). Die Esplanade und somit auch den (immernoch geplanten?!) Europabrunnen könnte man endlich gleich mit beerdigen; – obwohl so ein paar Lichtsäulen würden sich doch auch gut zum Kopfsteinpflaster gesellen oder ? (auweia Ich bin eben kein Historienkitschpurist).
    Das Kopfsteinpflaster hat ja ausserdem so einen verkehrsberuhigenden Charakter: Die Fußgänger sollen in der Mitte der Straße laufen und den Radlern wird extra was hingeteert (damit sie den Zug nicht verpassen).
    Von meiner Seite sehe ich das als ernsthaften Vorschlag – alles eine Sache des Verstands, vielleicht auch für das Weltkulturerbe…

    Übrigens am 30.4. um 20:30 wird aus dem Europabrunnendeckel eine Lesung übertragen:
    “ICH BIN DER GROßE REINIGER” (James Joyce)
    Johannes Geigl (Galerie Optic Nerv, Max und Moritz-Preis 2002 für die beste Übersetzung und Edition einer Graphic Novel) ließt Finnegans Wake von James Joyce.

    bis denne
    JAkob Pseudokünstler-MAulwurf
    Ps: Ich glaub in Bayern wird am meisten gesalzen, da geht das Streusalz nie aus und hier in Regensburg sind wir mit dem größten Streusalzlager angeblich deutschlandweit führend….sogar der Europabrunnenndeckel wird im Winter großzügig gesalzen.

  6. Audomar sagte am 21. Januar 2011 um 02:52 Uhr:

    planungssicherheit:
    DER BRUNNEN WURDE GEPLANT, hat gewonnen UND MUß JETZT EBEN GEBAUT WERDEN:
    JAWOHL EBEN!!!
    das ist die rollwende!

  7. […] Meine Praktikanten vom Schweizer Geheimdienst (schwrarze Clowns) kamen mit Einsatzfahrzeug und Equipment: Sie fotografierten, hielten eine Rede, schleppten ihr Saufrad und kletterten aufs Vordach um die Kamera zu postieren. Der Film zeigt die Auftritte von Peter Schüsselbauer, Jan Kuchnerenko und RomanS mit einer einzigartigen Geräuschkulisse (Skateboarder) und <Hall aus der Brunnenstube >. […]

  8. […] Thema Sponsohring///* Gründung des Fvfu-uüiUFe.V. /Satzung/Kontakt///* Presse (kommentiert)///* Der (immernoch?)geplante Europabrunnen,seine Geschichte und Umgebung///* Film/Bestandsaufnahme/techn. und ment.Vorbereitung/erstes Arbeiten vor Ort Mitte Juni09///* […]

  9. […] Müll (vergleiche Aktion von Pravdanliub Ivanov von 2004). <klick für Großansicht> […]

  10. […] Bayern/ Grundsätziches zum Thema Sponsohring * Gründung des Fvfu-uüiUFe.V. /Satzung/Kontakt * Presse (kommentiert) * Der (immernoch?)geplante Europabrunnen,seine Geschichte und Umgebung * […]

  11. […] sollte es sein, mit dem soviele ihre Meinung mit mir teilen wollten: “Wann wird der Brunnen endlich gebaut?” (..STÖHN..HOFFENTLICH NIE […]

  12. […] Als der bulgarische Kunstprofessor Pravdanliub Ivanov 2004 im Rahmen der Donumenta zwei Seitenplanke… […]

  13. […] Wo ein Wille, da Triumph! […]

  14. […] im Blog:1.Ubuesque Sammlung des Scheiterns in Zusammenarbeit…——–_2.chronologische  Burgeranimation mit “Halbwahrheit”——-3.Geschichte und Umgebung des Brunnens.. […]

  15. […] Bayern/ Grundsätziches zum Thema Sponsohring * Gründung des Fvfu-uüiUFe.V. /Satzung/Kontakt * Presse (kommentiert) * Der (immernoch?)geplante Europabrunnen,seine Geschichte und Umgebung * […]

Hinterlasse einen Kommentar