Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009)

Brief an Bürgermeister Wolbergs zum Thema Mülleimerinstallation und Müll im Allgemeinen.(August 2010)

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hier eine lange illustrierte Bilderstrecke zum Thema Müll. (August2010). Ansehen!!!::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Zum MÜLLVIDEOs DEM PFEIL FOLGEN;z.B.”Samstag16.Mai  um 5:20 Uhr”
Ein Beitrag zum Bunkermannstipendium*(Wir bei der Arbeit, und was wir dabei noch beachten müssen.), leider kommt der Straßenfeger aber nicht von ausserhalb von Regensburg:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der Brief an Bürgermeister Wolbergs blieb übrigens vollkommen unbeantwortet ….und kam auch nicht mehr zur Sprache. (Die Amtsleiter blieben bei seinem Nachfragen, ob eine Verlängerung des Projekts möglich sei, eisern sagt er…aber er hätte ja auch die Initiative ergreifen uns  sich  für die Mülleimeraktion stark machen und so Position beziehen und Öffentlichkeit schaffen können.—Schade.— Wird sich die Gelegenheit nochmals bieten? Es hilft aber nichts: Forschung bleibt Forschung.

Hier ein Link zur Fair Feiern Kampagne der Stadt Regensburg, für die ich mich 200% einbringen wollte (siehe Brief und Bilderstrecke oben)…MC Danolds hat wieder einmal die Nase vorn in Sachen Vorbildlichkeit und der Künstler darf dann ausbaden was hinten raus kommt und weiter Adressat für Beschwerden spielen…

An dieser Stelle noch ein Artikel aus dem Sonntagsblizz über die städtische Müllkampagne.

Übrigens ist die Mc Donalds Leuchtschrift über der Apotheke mitlerweile fast vollständig auseinandergefallen! 2009 machte ich mir noch Gedanken darüber, ob ich mit der Aufwertung des Brunnendeckels und meinem Engagement nicht nur den inoffiziellen Fressplatz von McDonalds am südlichen Tor zur Regensburger Altstadt ein besseres Image verpasse… Mittlerweile hat sich die Mc Donalds Reklameschrift aber offenbar weit unter das fast no Budget und ehrenamtliche Europabrunnendeckelniveau heruntergeranzt. Die Passanten und die öffentliche Wahrnehmung in der Presse (siehe z.B. Regensburg digital:”Sperrmüll”) wird das gewohnheitsmäßig kaum beeinflussen.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nochmals 2009 September/Oktober 2009: (oder wie ich das erste mal versuchte das Projekt ins nächste Jahr zu retten:)

Noch während der Bauarbeiten im September fragte ich mit teerverschmierten Händen bei der Stadt an, ob das seit Mitte Juni laufende Projekt über den 29.10 hinaus um ein Jahr verlängert werden könnte und bekam zunächst eine ablehnende Antwort, was vielleicht darann lag, das ich die Stadtverwaltung garnicht so genau informiert hatte worum es bei meinem Projekt überhaupt geht und was für tolle Kunst das sei. Vielmehr war ich seit der Eröffnung im Juli damit beschäftigt vor Ort zu arbeiten.  Ich nahm an, dass es völlig unwichtig ist, ob etwas darüber in der Zeitung steht, da eh jeder unseren Renovierungsarbeiten zusehen konnte und hätte doch vielleicht besser schon zu Beginn des Projekts vor der Sommerpause erneut einen förmlichen Brief an das Baureferat geschrieben….

Ich holte dies nach und stellte in einem Endspurt 3 Installationen/Aktionen, bei denen es sich eindeutig um Kunst handelt vor. Eigentlich sollte alles am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Reinheit, an dem auch eine Nazidemonstration stattfand präsentiert werden, wie schon monatelang auf meiner Plexiglasscheibe angekündigt: “3.Oktober; Performance mit Hochdruckreinigern, Stausaugerinstallation “Der rechte Moment” und Rahmenprogramm.”

Weil seitens der Polizei Ausschreitungen befürchtet wurden und ich auch die Blumenkästen entfernen musste verlegte ich die Aktionen und meine Surfbrettsaftbar mit antirassistischen Bierdeckeln von Sozial Impact aus der Kulturhauptstadt Linz auf das nächste Wochenende.

An dieser Stelle nochmals das “Oktoberprogramm2009 (wie schon in den illustrierten Konzeptpapieren zusammen mit dem Schreiben an Frau Schimpfermann von Ende September 2009 )

….wie es dann weiterging steht auch hier in den illustrierten Konzeptpapieren.

Ich vereinbarte einen Pressetermin und lud dazu Vertreter der Stadtverwaltung und Kulturschaffende ein (…. hier der Mz Bericht) und bewarb mich erfolglos für den Sparkassenpreis….

Fotos…..

Die Schlemmkreidepixelschrift “Rakt”_ Artikel 29 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte / Das Recht auf kulturelle Teilhabe” die 300 meter lang gebrochen über das Pflaster der Maxstraßen laufen sollte, realisierte ich dann ebenfalls am nächsten Wochenende. Grundrechte sind immer gebrochen, sie sind dazu da erkämpft zu werden. Das Schöne an der Aktion war, dass es funktionierte wie bei Tom Sayer: Jeder wollte mal die Farbrolle nehmen und das Pflaster weissen…Und es gab Momente die an das Leben des Brien erinnerten, wenn uns zum 3. mal die Polizei kontrollierte, die es einfach nicht glauben konnte, dass alles seine Richtigkeit hat.  Ausserdem konnte ausprobiert werden, wie das mit der Schlemmkreide am besten funktioniert und bewiesen werden das sie tatsächlich ohne Sauerei wieder vollständig verschwindet. (Später wurde daraus ein Begrenzungsrahmen) Dieses Jahr werden wir mit Schlemmkreide vieleicht alle Sprüche auf die Maxstraße schreiben, die auf 24 Stellen in den Fensterklappen des Europabrunnendeckels standen.

Für die Schlemmkreideschrift gab das Tiefbauamt eine Erklärung über die Unbedenklichkeit von Schlemmkreide ab und das Amt für Sondernutzungen vergab eine Erlaubnis. (Schlemmkreide Brief an das Tiefbauamt 21.September2009)

Letztendlich war der Leitspruch wiedereinmal: “FUF BÜRSTET DAS PFLASTER”

……………………………………………………………………………………………………………

MÜLLEIMERMÜLLEIMERMÜLLEIMERMÜLLEIMERMÜLLEIMER

Anträge:Brief an die Stadtentwicklung, vom 25.9.09

Die Installation von zusätzlichen Mülleimern erforderte ebenfalls die Zustimmung und Mitarbeit von verschiedenen Stellen: Der Sadtentwicklung, die für das Erscheinungsbild der Stadt zuständig ist und dem Abfallwirtschaftsamt, das die Mülleimer installierte.

Ich drohte allen Hamburgeressenden Jugendlichen, deren Müll ich bereits monatelang täglich auflas damit an jeden verfügbaren Pfosten in Sichtweite des Europabrunnendeckels einen Mülleimer zu installieren. Mit insgesammt 13 mit Vereinsnamen gelabelten Mülleimern wollte ich mir Genugtuhung verschaffen und die Öffentlichkeit auf das Müllproblem und meine Hauptbeschäftigung (den Platz sauber halten) aufmerksam machen. Müll ist Werbung, das wurde mir in diesem Sommer klar, denn schon bei der Galgenbergbrücke weis man wo es zur Futterstelle geht….einfach dem weggeworfenen und umhergewehten Müll hinterher!

Die Mülleimer sind am Ernst Reuter Platz etwas spärlich gesäht grau und unauffällig, weil das Stadtbild eben nicht von Mülleimern dominiert werden soll. Aber besser von Müll? Ich bekam auch nur 4 der ingesamt 13 gewünschten Mülleimer für nur 4 Tage von der dem Projekt wohlgesonnen Stadtentwicklung genehmigt, vielleicht wollte man sich trotz aller Symphatien nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, weil das Projekt ohnehin auf der Kippe stand… (von kultureller Ämter Seite heißt es auch dieses Jahr zunächst einmal wieder “Wir werden einen Teufel tun, uns in die Angelegenheiten des Baureferats einzumischen..”einen Teifel Tun die 2.!, wie wenn man sich irgendwo die Finger verbrennen könnte nur weil man sich Einsetzt und erkundigt!..und dann ist es hoffentlich wieder Avantgart! Ohne ämterübergreifende Zustimmung ist eine Fortführung des Projekts, bzw eine Zustimmung des Baureferat aber eher unwahrscheinlich…) Der Schlosser vom Abfallwirtschaftsamt jedenfalls hatte genug grau (das ist die neue Farbe für Mülleimer) umlackierte Eimer auf Lager, die er alle gerne montiert hätte. Die Entleerung hätte ohnehin ich übernommen. Ich labelte die Mülleimer, die sich an mehr oder weniger sinnvollen Plätzen befanden mit orangen Aufklebern mit Vereinsnamen und machte ein paar Fotos. Zwei der 5 Mülleimer waren jeweils nach einer Stunde voll.

Als der bulgarische Kunstprofessor Pravdanliub Ivanov 2004 im Rahmen der Donumenta zwei Seitenplanken des Deckels abnahm war die Brunnenstube in nullkommanichts voll mit MC Müllpapieren…(mehr dazu ganz unten in Geschichte und Umgebung…)

…………………………………………………………………………………………………………..

Ein Kandidat für das Bunkermannstipendium Ende April 2010 um 5Uhr Früh.

der erste Müll, den wir zu sehen bekamen als wir den Deckel im Februar 2009
zum ersten mal aufschraubten mit Beiträgen aus 16 Monaten Maulwurfstomperinstallation:

Erst die Arbeit, dann das vergnügliche Gestalten in der Endphase der Deckel-
sanierung (September2009)

Rainer Schenk ein Mitstudent aus der Klasse Kunst und öffentlicher Raum stelltemir im September 2009 für den 3. Oktober, dem Tag der Deutschen reinheit am Europabrunnendeckel” seine Staubsaugerinstallation “Der Rechte Moment” zur Verfügung. T S der Techniker und Ignatz der Mechatroniker bauten ihm dafür eine Steuerungseinheit. Die 10 Staubsauger sind mit durchsichtigen Schläuchen verbunden, wüten mehrstimmig und saugen sich gegenseitig Styrophorkügelchen zu. Vor dem Hintergrund der umherwehenden Hamburgerverpackungen geben sie am verkaufsoffenen Sonntag ein gutes Bild ab.

Im Bild TS einer der beiden anonymen Techniker des Fvfu-uüiUF.e.V.

Alles was sie sehen ist aus Poliethylen..

(Oben:)Im Oktober war ich wegen der ganzen Ungewissheit schon ganz schön am Ende und das sieht man mir auch an!

-Versuch 1 / Versuch 2 /

Hier ein paar Bilder vom 3.Oktober an dem endlich einmal alle Bevölkerungsgruppen am Brunnendeckel vertreten waren und ein Video, das beweißt das die Jugendlichen Skater Puplikum brauchen:

SchlemkreisePixelschrift: Hier mit Renate Haimerl Brosch vom Neuen Kunstverein, mit deren Hilfe der Fvfu-uüiUF.e.V. gemeinsam mit ihren Schülern 2009 auch einen Adventskalender realisierte.

beschr RAkt: "Recht auf kulturelle Teilhabe" Schlemmkreidepixelschrift.

RAkt: "Recht auf kulturelle Teilhabe" Die Schlemmkreidepixelschrift lief 300meter, entlang der Lichtsäulenallee, durch das Straßenpflaster gebrochen, Richtung Dom.

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 208 Tage, dann ist Maulwurf


10 Kommentare zu 'Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009)'

  1. Audroel sagte am 31. August 2010 um 14:27 Uhr:

    Und schreibt mir was!!!
    “”””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””
    Der Zwischennutzungsvertrag zwischen dem Tiefbauamt (das das Projekt wohlwollend betreute) und dem Fvfu-uüiUF.e.V. für die künstlerische Zwischennutzung der Fundamente des (immernoch geplanten?!) Europabrunenns läuft am 29.Oktober aus. Was dann mit dem dann unbetreuten Ort passiert ist ungewiss.
    Vielleicht kommt aber auch alles ganz anders?
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Bis Ende Oktober gibt es seit vergangener Woche, nach 10 Wochen Bearbeitungszeit durch das Ordnungsamt, endlich das Sommerprogramm im Herbst:

    Jeden Donnerstag&jeden Samstag gibt es (bei schönem Wetter) das “1. LimiterfreieOpenairkino Regensburgs am Europabrunnendeckel mit Biwak, BUWA, Kaffee&Brunnenwasser und selbstmitgebrachten Freu(n)den.”
    Gezeigt werden Filme von der Adbk-Nürnberg, der Hbk Saarbrücken und Regensburgern.
    -Promotionstand ab 19 Uhr (Eintritt frei!)
    -Beginn vor Einbruch der Dunkelheit Performance & Live Musik zur Einstimmung.
    -Projektion ab 20 Uhr- bis 22 Uhr

    Jeden Freitag: Fvfu-uüiUF.e.V. Stammtisch mit AndigunsGunlooper (“The Sound of Money”), Telephonkaraokeanlage, Performance, Lesung, Planung usw.
    (Siehe dazu aktuelle Projektionen an der Hochhauswand!)

    Oktober::: Monat des offenen Tages::: Gäste&Performer gesucht!!!
    (u.A. Burgerpreisverleihung mit Palmoliveperformance, Radiocomtnedweit, Litterarisches Sextett, Promotion usw.)
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Kontakt und mehr Infos unter
    Die Hamburger einfach immer wegklicken!

    Und wenn ihr die einzigen Gäste seid und ihr euch langweilt:
    Seid nicht entäuscht, macht es euch bequem.
    “””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””2
    Und schreibt mir was!!!

  2. BaudiGAudiGAudibua sagte am 31. August 2010 um 17:09 Uhr:

    DokFilm bis zum 9.7.2009 vom Juli2009.

    http://jakob-friedl.de/?p=504

  3. Presse : Jakob Maulwurf-Friedl sagte am 23. November 2010 um 14:58 Uhr:

    […] Die Blizzzeitung berichtete am selben Wochenende über die Siwa und das Müllproblem und kramte dafür ein monatealtes Foto heraus…(Thema Müll im Blog) […]

  4. […] Bemühungen um Unterstützung durch den 3. Bürgermeister findet man hier: Müll2010 und Mülleimeri… […]

  5. cl sagte am 26. March 2011 um 16:19 Uhr:

    i Jakob,

    hat Mäc-Kotz Deine Idee geklaut oder abgekauft:

    http://www.mcdonalds.de/mein_burger/index.cfm

    „Mein Burger – Bau Dir Deinen eigenen Burger“

    Ich finde … Du solltest Dich bewerben oder sie verklagen, je nachdem J

    Viele Grüße

    Cl.

  6. […] (mehr dazu auch im  Themenblock Müll im Blog. ..und zum Künstler als Sündenbock für Verwaltung, Anlieger und […]

  7. […] Donalds erhältlich sind, zusammen mit dem restlichen Verpackungsmüll umherwehen! Das hat Kalkül. (mehr dazu beim Thema Müll) klick für Großansicht des Brunnendeckels. Schnell mal Nachschub für die […]

  8. […] * Beschirmung/FUF Bürstet das Pflaster/Piktogramme/Zerstörung * Deckelsanierung mit den Fuffis * Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009) * Herbst / Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz * (MW sucht den Superburger) * […]

  9. Bierdeckelburger : Jakob Maulwurf-Friedl sagte am 7. December 2011 um 16:02 Uhr:

    […] * Beschirmung/FUF Bürstet das Pflaster/Piktogramme/Zerstörung * Deckelsanierung mit den Fuffis * Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009) * Herbst / Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz * (MW sucht den Superburger) * […]

  10. […] Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009) […]

Hinterlasse einen Kommentar