Herbst2009: Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz

Die Studis liefen trotz Plakaten und zahlreichen Einladungen und Eigenberteiligung mit ihren Demos immer am Brunenndeckel vorbei!

Warum geht die Infolawine nicht?

Informationslawienenmob: <ähnliche Idee zur Anreicherung des Wortflusses des Maulwurfstompers für die Theatertage 2011 mit einem Rennfahreranzug>

Im Herbst hielt ich verschiedene Vorträge in Frankfurt, in Kassel und im H2

Studistreik: Die Diskussionen des Plenums wurden im November/Dezember 2009, aus dem besetzten H2 (Hörsaal 2) ins Internet gestreamt und, wegen fehlender Internetverbindung leicht zeitversetzt, vom Europabrunnendeckel als Beispiele eines gelebten demokratischen Prozesses akkustisch übertragen!

Bemerkung am Rande: 2011 wurde ein Vorschlag der kleinen Fraktionen im Stadtrat, die Stadtratsitzungen ins Internet zu streamen einstimmig abgelehnt, nachdem der Fraktionsvorsitzende der SPD zu bedenken gegeben hatte das dies 2500, 00€ pro Sitzung kosten würde und man zudem eine neue Webcam bräuchte. Ja wenn das 100% ausfallsicher laufen muß und bei einer eventuellen Unterbrechung in der Liveübertragung es nicht reicht nachträglich einen Podcast anzubieten.

In den Fensterklappen des Brunnendeckels stand auf 24 Stellen. “BILDUNG UND ZWAR UMSONST” Dieser Spruch wurde durch den nach und nach zum Vorschein kommenden Adventskalender verkürzt und verändert, den eine 10, Klasse des Werner-von Siemens Gymnasiums unter Leitung von Renate Haimerl Brosch im Brunnenbecken anfertigte. 20 beleuchtete Kisten waren es kurz vor Weinachten.  Zuletzt stand nurt noch das Wort “FAST” und dann “FAT” im Brunnendeckel (ich habe also etwas gemogelt) . Noch vor Weihnachten wurde der Brunnendeckel, eine Oase des sauberen Schnees, inmitten des Matschs, ordentlich bestreut und gesalzen,  obendrein  ins Mikrofon!!! streusalz
Von Sylvester 2009 bis Anfang Februar 2010 war der Brunnendeckel Kracher und schneefest verpackt und das ganze schaute etwas nach dem Ende des Projekts aus.
Bis Anfang März konnten ich die angefallenen Schulden noch immer nicht zurückzahlen.(Stand April 2010)

unten: Der Adventskalender im Advent 2009


Die erste Zuckerstangen-Skaterlatte im Oktober 2009 war eine Herausforderung für die Jugendlichen, verlor dann aber doch schnell ihren Reiz und erfüllte ihren Zweck:



Schulklasse, die den Adventskalender gestaltete

Schulklasse von Renate Haimerl Brosch, die den Adventskalender gestaltete

Die Studenten laufen alle vorbei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weitere Hintergrundinformationen zur Verlängerung des Zwischennutzungsvertrags 2009 um ein Jahr: Kaum hatte ich nach 4 Monaten Projekt im Oktober 2009, eine Woche vor Schluß, doch noch die Erlaubnis vom Baureferat das Projekt am gerade eben fertig renovierten (benutzbargemachten) Europabrunnendeckel ( siehe Deckelsanierung im Blog) ein weiteres Jahr zu betreiben, beschwerte sich auch schon das Ordnungsamt und empfahl eine Zusammenarbeit mit dem Künstler einzustellen, (siehe dazu Intermezzo in Konzeptpapieren) Alle Fenster des Brunnendeckels wurden am 29.10 von rechten Schlägern eingetreten…..

Oktober 2009:…Zuvor wurde der Brunnendeckel  für den 3.Oktober schoneinmal probeweise  “winterfest” gemacht, die Fenster mit Holzplanken verschraubt.  Das frühe, vorübergehende, Einmotten wurde wegen der Neonazidemonstration am 3. Oktober notwendig. Auch die zeitgemäßen Blumenkübel mußten an diesem Tag weichen, weil die Polizei befürchtete, das sie die Plastikschläuche von Gegendemonstranten herausgerissen und als Schlagstöcke mißbraucht werden könnten. Die Staubsaugerinstallation von Rainer Schenk(im Blog) mußte um eine Woche verschoben werden, da die Kabel womöglich zum (Er-)Würgen gebraucht werden könnten. Letztendlich blieb es am Brunnendeckel friedlich, die Jugendlichen(Foto) und Erwachsenen nutzen ihn als Sitzgelegenheit(Foto) während Idioten an anderer Stelle Mülleimer anzündeten.

Tatsächlich war das frühe Einmotten auch dem nahenden Ende des Projekts, denn “der Brunnendeckel muß im Orginalzustand übergeben werden“, so steht es im am 22.10.2009 (eine Woche vor “Schluß” am 29.10) dann doch  noch um ein Jahr verlängerten Zwischennutzungsvertrag.(siehe auch Konzeptpapiere!) – Was vor allem bedeutete, das er winter- und Stoßfest verplankt ist.

unten: Der Adventskalender im Advent 2009

Die Skateboardspuren auf dem frisch  sanierten und weißgestrichenem Brunnendeckeldach errinerten an die Schlittschuhspuren in einem Eisstadion. Das war schön und gefiel auch den Passanten!

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 300 Tage, dann ist Maulwurf


4 Kommentare zu 'Herbst2009: Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz'

  1. Presse : Jakob Maulwurf-Friedl sagte am 23. November 2010 um 15:06 Uhr:

    […] Die Mz berichtete ebenfalls über den Adventskalender, sehr gut wie ich finde. Adventskalender Studiproteste usw […]

  2. […] Ankündigungen auch in den 24 Stellen der Fensterklappen des Europabrunnendeckels, wo er durch den Adventskalender 2009 schrittweise zerlegt  wurde.  Das Saubermannmotto des Fvfu-uüiUF.e.V. spiegelt sich auch in […]

  3. […] mit den Fuffis * Müll(2010)/Staubsauger, RakT -Schlemmkreide & Mülleimerinstallation(2009) * Herbst / Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz * (MW sucht den Superburger) * Hürde1 im Jahr 2010: Befreiung des Europabrunenndeckelprojekts von […]

  4. […] Herbst2009: Vorträge/ Studiproteste/Adventskalender/Streusalz […]

Hinterlasse einen Kommentar