Vor Beginn der Art Buzz`l: Vorbereitungen / Pläne / Konzeption etc.

<<<klick:Zur Europabrunnendeckelstartseite mit Streusalz- und Burgermaske (immerweiterklicken!!!!):Zur Startseite:klick>>

E-mail Kontakt zur Art BuZZ`l: buzzl@europabrunnendeckel.de

BuZZ`lwirt meistens in der früh oder nachts am Fon:

0941 28015301 / 017697879727

 

———————-GELD————————————————
Steuerlich absetzbare Spenden für das Art BuZZ`l Projekt an den Förderverein für unter-und überirdische Urbanismus Forschung / Fvfu-uüiUF.e.V. <sprich: “fuüiuf”>: Jakob Friedl;Sparkasse RGB ; BLZ: 750 500 00 Konto: 0026487306 ; Betreff:BuZZl

GROßANSICHT IN NEUEM FENSTER…. <klick>

“Die Art BuZZ`l wird durch das bay. Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert, wenn sie mindestens drei Monate lang durchhält… ” so wurden aus 3 Wochen 1 1/2 Jahre und beinahe eine Institution (siehe nachträglichen Belegungsplan von 2013).

ttttttttttDie ART BuZZ`L starb am 31.8.2013 ttttttttttttttttttRÜCKSCHAUtttttttt<klick>

 

Es herrscht weiterhin Leerstand.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Anreise-Lageplan BuZZ´L:klick

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Pressespiegel Mai2012-September2013 :<klick>

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Vorgänger-Konzept für Kunst im Stadtteil von 2011: Faktor Kunst Podcast ; (erfolglose) Bewerbung für ein sozial partizipatives Kunstprojekt

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weiterentwicklungen und Konzeptionen Chronologisch Richtung Gegenwart

Bei all der Konzeption, eine rote Linie….

 

Juli und August: Weniger Programm mehr Arbeit…

September: Viel Arbeit, wenig Zeit aber ein Programm …wie gehts weiter?

Weiter in Skatehalle und im Laden….

und Umzug vom kleineren Laden in den größeren Schleckermarkt

 

 

 

 

(klick) Sponsoren in groß ansehen

-Art BuZZ`l institutionelle Förderung und Kosten 2012 und Förderanträge für 2013 hier ansehen!BuZZ`lwert 2012: 26 945, 00€ fürs Pappier! Oder : 6630€ Förderung für Material, Unkostenpauschale und versicherung in 16 Monaten (Mai2012 bis August 2013) ehrenamtlicher Arbeit) —————-Navigation: nach unten scrallen!!!———————- Navigation zum Vor-&Fortgang des Projekts mit allen Veranstaltungen, Plakaten, Planungen , Programm, und in Anträgen ausformulierten —inhaltliches———————————————–

<Burgweinting aktuell und mit ausgeklammertem Hintergrund, was die ursprünglich dem Stadtteil zugedachte Rolle der Kunst angeht auf der Webseite der Stadt Regensburg>

Die Rolle der Kunst in Burgweinting:

2012 lebt jeder zehnte Regensburger in Burgweinting. 1997 sollte Kunst in Burgweinting schon im Planungsprozess eine entscheidende Rolle spielen und städtebaulich bundesweit eine einzigartige Vorbildfunktion einnehmen. Dazu wurde ein bundesweiter Wettbewerb ausgelobt, bei dem mind. 500 Künstler Architekten und Landschaftsarchitekten unendgeltlich/erfolglos neben der Lärmschutzwand an einem künstlerisches Gesamtkonzept für den Stadtteil in seinen zukünftigen Ausmaßen planten. (Rundbrief an damals Beteiligten). Um nicht im Regionalen zu versacken verinnerlichte man sich die beliebtesten Beispiele von lebendiger Urbanität rund um den Globus: Sozialer Wohnungsbau in Wien, erdbebengebeutelte Altstädte in Süditalien, und was noch alles interessant ist in Japan, Kanada, Norwegen etc. (siehe Einleitung im Katalog) Schon im Vorfeld der Bebauung sollte sichergestellt werden, dass der Kunst Raum geschaffen wird, weil sie selbst dazu unter sich verengenden gesamtgesellschaftlichen Verhältnissen nicht mehr in der Lage sei. (siehe Reden im Katalog) Heute sollte Kunst im Alltag der Burgweintinger allgegenwärtig und fest verwurzelt sein. Kunst sollte nicht wie so oft, die undankbaren Rollen des Kritisierens oder Aufhübschens einnehmen müßen um im Nachhinein Mängel zu kaschieren oder auszugleichen.(siehe Reden im Katalog) Die Ergebnisse des bundesweiten Kunstwettbewerbs bekamen die Burgweintinger nie zu sehen: Die meisten Bewohner lebten 1998 noch nicht hier und zudem fand die Ausstellung im weit entfernten Andreasstadel statt…). Der Katalog zum Wettbewerb, mit ausgewählten bis zur absoluten unleserlichkeit auf Postkartengröße verkleinerten Plänen, lag nie im burgweintinger Bürgerbüro aus, aber jahrelang im Rathaus. (mehr zum Thema siehe Faktor Kunst Podcast) Alle Ankäufe der Siegermodelle sind unauffindbar verschollen. Abgesehen von der Lärmschutzwand wurde nur das Farbkonzept (verschiedenfarbige Platten, Treppenaufgänge usw) teilweise umgesetzt. Einhergehend mit der fortschreitenden Bebauung wurde keines der vorgeschlagenen Kunstprojekte oder Kunstobjekte realisiert. (Es gab ausschließlich 2. Preise, da keine der 164 Einreichnungen überzeugen konnte!) Der Wettberwerb von 1997/98 der Kunst schon im Planungsprozess eine zentrale Rolle im neuen Stadtteil sichern sollte, war so etwas wie eine sehr aufwändige ideele Grundsteinlegung für jede weitere Bebauung. Auf der Seite der Stadt findet sich eine Chronik Burgweintings mit allen “wichtigen” Informationen, von dem grundlegenden deutschlandweiten Wettbewerb ist allerdings nichts mehr zu finden! (BW auf der Seite der Stadt “Von langer Hand geplant”!!!) Die prämierte aber baulich verpfuschte Expo 2000 Siedlung und die Offensive Zukunft Bayern (=Laptop Lederhosenkampagne Privatisierung von Immobilien im Wert von 3,6 Milliarden€ Mitte der 90er Jahre) Siedlung haben zwar Glasfaserkabel aber bis heute den langsamsten Internetzugang in Regensburg!

Art BuZZ´l, (sprich: “basl” oder “Bußl” bzw.”Busel” oder “Bussl” auch “Busl” wie Stadtbusl)(klick)

Begriffsklärung ( hier als pdf)

Downgrade Regensburg?

Wir wollen in Burgweinting eine Einfallsschneiße aus Gedanken und Material schlagen, um so Regensburg durchlässiger für Kunst zu machen.

A B H I E R L A N D E N W I R I N D E R G R A U Z O N E D E R P L A N U N G E N V O N 2 0 1 1 / A n f a n g 2 0 1 2 : D i e s e S e i t e i s t g e w a c h s e n , d i e B u Z Z ` l a u c h , w e n n I h r i n d i e G e g e n w a r t u n d d i e R e a l i t ä t w o l l t b e n u t z t d i e b u n t e n b l i n k e n d e n B a l k e n . So schwer isses nicht!

Nochmal: 1. Art BuZZ`l Konzept /(klick) …findet zwischen Ostern und Pfingsten in und zwischen vier leerstehenden Geschäften im Einkaufszentrum BUZ (BUZ in BW auf der Seite der Stadt) statt. Ein grundlegendes Element, des ursprünglichen Konzeptes ist (bzw.”war, denn wir befinden uns hier bereits im Archiv der Planungen!!!) es, dass dem Ausstellungsprojekt mit wöchentlich neuen Einzelausstellungen unter wechselnden Ladenschildern eine doppelt so lange Kennenlernphase vorausgeht, während der bereits vor Ort gearbeitet wird.(ganz alte Programmskizze Januar , 2. Zeit Ortsplan Konzept Antrag Februar, Zeit verstreicht: 2.1 Planänderung Zweiteilung der BUZZ`ll) nach über einem 1/2 Jahr : Spätere Konzeptionen für Sommer, Herbst, Winter und Frühling, siehe Blinkbuttons!!! Fazit Februar 2013 Die Ladenschilder blieben gleich und die Art BuZZ`l dauert wesentlich länger!

!Kurzfristig: Kennenlern Programm in 2 Räumen im Juni 2012!

Damit die staatlichen Fördergelder nicht verfallen muß die Art BuZZ`l wegen mindestens 3 Monate durchhalten um den Kostenplan und die Konzeption umsetzen zu könnnen. Anfangen müssen wir auf Pump. (3.Umgang mit den Kosten , / 4.Kostenvorrechnung: kurz & ausführlich Bei allen Veranstaltungen ist der grundsätzlich Eintritt frei. Alle 10 000 Bewohner von Neu-& Alt-Burgweinting, Burgweinting Mitte, Expo 2000 & Offensive Zukunft Bayern Siedlung, KätheKollwitz und umgebende Blütenblattsiedlung sowie des Baugebiets 1, 2 und 3 (incl. Wohnen am Aubauch) werden über das geplante (Juni) Programm aus Ausstellungen, Lesungen und Workshops per Postwurf* (Karte) direkt informiert. (Postwurf Agency von Cris Weiß siehe Programm). Siebdruck-Plakate an Burgweintinger Laternenmasten werden die Art BuZZ`l zusätzlich bewerben, auch das BuZZ´l Fon* trägt zur Öffentlichkeitsarbeit bei. Die Plakatierung im Stadtteil, dort wo die Leute zum Spazieren gehen gehen war leider nicht möglich, da z.B. alle Radwege der Gartenamtverordnung unterliegen…. Mehrere Anläufe unsere Absichten zu erklären waren umsonst. Auch im Fürstlichen Fost waren künstlerische Unikat-Plakate nicht möglich (siehe Antwortschreiben Ihrer Durchlaucht ) Das BuZZ`l Fon wurde nur zu Hälfte realisiert und noch nicht installiert.

Workshops im Juni 2012:

(klick weiter zum Juniprogramm) in der Previewphase: sollte man doch jedesmal den Papierkorb leeren bzw. die Chronik im Browser löschen um auf dem neuesten Stand zu sein.

Geschichten Schreiben (klick)

mit Thomas Mair, Daniel Ott, Ingeborg Zitzler

Plakatherstellung (klick)

Burgweintinger Portraitieren Carmen Loch und um gekehrt.

Fleischherstellung :(geplant)

Wir modellieren uns in der ehemaligen Metzgerei Schnitzel, Würstel, Käse …bis es buzzelt! Update: (Ende Mai /Juni)Severin Kirschner und Andreas Frischholz haben einen Dönerstand gebaut und Almuth Reichenbach mit Carmen Loch Beilagen gebastelt. Bei den Lesungen werden wir nebenbei auch Döner Fleisch aus Pappmachee herstellen.

BUZ TV / TVB (geplant)

Reality TV aus Burgweinting / nächtliche Projektion ins Schaufenster;

Thekenbau:

3 Streusalzkippen mit Schütte: Wir wollen gemeinsam die Art BuZZ`l möblieren (schaut einfach ab ende Mai vorbei!) Update:(mitte Mai gleich zu Beginn)Dominik Fessmann gibt dem Fvfu-uüiUF.e.V. einen Thekenbauworkshop. Wir bauen mit den Projektgeldern, die einstweilen Jakob Friedl auslegt eine dreiteilige, 7,5 m lange Ladentheke mit Auslage auf Rollen, die zum Modellieren der Kepf auf der Geldablage, also auf Augenhöhe dient. Hier werden sich die Burgweintinger gegenseitig portraitieren können. erste Impressionen: siehe Juniprogramm in Bunt!> FOTO MIT ERKLÄRUNG: <klick> Pizza, Döner <!!Severin Kirschner und Andi Frischholz!!>, Asiatische Spezialitäten…wir bauen einen Kaufladen für Burgweintinger jeden Alters! Lärmschutzwandtheke: (Umsetzung als Möbel für drinnen..)Foto folgt..

Regensburger KEPf: Zeichentreff im Stadtrat und Modellierworkshop im BUZ: (klick)

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

<klick>”Wie gefährlich kann figürliche Bildhauerei sein?”!!!! LESEN!!!!!!!! LESEN!!!!!!!! LESEN!!!!

<Blogeintrag KEPF>

Programm EntwurfsPlanungen im Vorfeld:

Begleitende Veranstaltungen im Vorfeld (Preview ab Anfang März)2012

Jakob Maulwurf Friedl: Postwurf Assistentenperformance “Es gibt Pfannkuchen für alle Burgweintinger” und eine Präsentation von Professorentrainer Cris Weiß über “Mindestkunst.org” und eine Plakatrepreview mit Überraschungsgästen. 3 Projekträume, Workshops, Bandprobe, Springbreak und Vortragababend mit dem Fvfu-uüiUF.e.V.:

„Im Burgweintinger Leitungswasser ist Schmu drinnen.“

-Informationen, Präsentationen, Projektionen und Promotionen In der Tabelle unten ein Beispiel für einen Zeitplan des Ausstellungsbetriebs. Dem voraus geht ab März eine mindestens einen Monat lange Preview mit Projektionen in den Schaufenstern und per Schattentheater an das Hochhaus neben dem Europabrunnendeckel: Im Fenster des Gemüseladens läuft Andi Guntermanns “Recognition Composition”, die alle Burgweintinger Betrachter erst erkennt, dann unkenntlich macht, speichert und projeziert. Im Schreibwa(h)renladen neben an werden Einreichungen und Ankäufe aus dem, in Burgweinting wenig bekannten und restlos vergriffenen, Katalog des Planungsamts groß hineinprojeziert. (Nach urheberrechtlicher Prüfung durch das Rechtsamt.) Die Pläne und prämierten Modell- Ankäufe sind leider verschollen! Im Reisebüro präsentiert sich mit verspiegelter Decke und neuem Ladenschild die Art BuZZ´l. <siehe VORLÄUFIGE Programmskizze> Wer will nochmal mitwerkeln?

Eröffnung des BuZZ`l Ausstellungsbetriebs Ende April

Beginn der 4 Wochen langen Kennenkernphase im Juni 2012(jetzt)

mit der Inbetriebnahme des Ausstellungsbetriebs und des BuZZ`L Fon , Rundlauf mit der ersten von 3 Weltkultursterbehalbkugeln. -Podiumsdiskussion mit dem ´97er Preisgericht über Kunst in Burgweinting* -das volle Programm x EntwurfsPlanungen:

.

hBuzzlphon Text als Pdf

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

——————————————-

 

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

POSTWURF POSTKARTENENTWURF (Februar) FÜR ALLE BURGWEINTINGER HAUSHALTE (Mai): 5000 Postkarten(Kartenhauskollektivsponsoring) incl. Din A1 Plakatierung im Stadtteil…und einer Din A0 Kunstaktion von Carmen Loch...(Junipropgrammübersicht leserlich mit Künstlern)
Konzeptbriefe vom Februar 2012 mit allen grundlegenden Infos und notwendigenräumlichen und zeitlichen und inhaltlichen Rahmenbedingungen=bewilligter Antrag auf Fördergelder vom Wissenschaftsministerium als zip Paket zum Download: (klick zip)

Call for Entries;

Die Art BuZ`l sucht nach Künstlern, die den Rahmen nutzen und erweitern!!!

Habt ihr auch die Nase voll vom beschaulichen Regensburg? Würdet ihr dort ohnehin niemals künstlerisch aktiv werden? Strebt ihr nach Höherem? Macht ihr aus gutem Grund einen Bogen ? Dann seid ihr bei der Art BuZZ`l genau richtig. Hier könnt Ihr die Burgweintinger kennenlernen! Budget: noch keines – aber sonst ist alles möglich. einfach melden bei: info@europabrunnendeckel.de

Eigentlich wollte ich, die Auschreibung unkommentiert stehen lassen, da sich nun allerdings eine vertikale Notlüge horizontal zu verbreiten scheint, an dieser Stelle eine Gegendarstellung: <klick>

Das Thema der Art BuZZ`l:

 

Die Recontextualisierung des größten Städtebaulichen Kunstwettbewerbs, den Regensburg je…mit Prof. Dr. Manfred Schneckenburger, der schon 2x die Dokumenta kuratierte…LESEN!!!

Hier Reden aus dem Katalog zum Ausdrucken als Pdf! (demnächst!) und hier das Preisgericht rund um Prof. Dr. Manfred Schneckenburger : u.A.: Peter Dorn, Künstler(Regensburg), Alfred Böschl, Bildhauer BBK Ndb./Opf.(Regensburg)….v.A. OB Hans Schaidinger, Dr. Martin Angerer Direktor der Museen der Stadt Regensburg, Norbert Hartl, Stadtrat, Stadtratsfraktion der SPD, Dr. Günter Stöberl, Planungs- und Baureferent der Stadt Regensburg (EUROPABRUNNEN&ESPLANADE,MAXSTRAßE…, Herman Vanino, Stadtrat, Stadtratsfraktion der CSU, ….. Ausserdem ein Katalog zu Burgweinting Mitte (Expo 2000 in Hanover); Zitate von Juryvorstand Prof.Dr.Manfred Schneckenburger, Reenactment im Juni 2012 durch Thomas Mair: “Eine Linie von den russischen Konstruktivisten über Joseph Beuys bis nach Burgweinting!” “Der Kontext steckt in der Krise, kosmetisches Lifting ist keine Kunst” “Ein Kritiker vergleicht Kunst auf öffentlichen Plätzen mit extraterrestrischen Eingriffen.” “Die harte Arbeit der Jury ist vorbei, die härtereArbeit der Umsetzung kann beginnen.”

Zum Thema:

Lärmschutzwand als PDF Bei der Art BuZZ`l vertritt der Neue Kunstverein Regensburg e.V. , mich, Jakob Friedl, den Organisator, der sich als derzeit erster Vorstand des Fvfu-uüiUF.e.V., für das Projekt verantwortlich und haftbar zeichnet.Ich bin bereits seit Juni 2011 dabei das Projekt Kunst nachträglich in den Stadtteil Burgweinting zu tragen vorzubereiten. (siehe z.B. Faktor Kunst Podcast; Dieses Thema beschäftigt mich seit 15 Jahren – ebensolange, wie es in Vergessenheit geraten ist.)

Künstler/innen? (bisher vor Projektbeginn):

AG`s Recognition Composition (facedefection) in JF`s Ticketautomat im September bei der BuZZ`l Kunstaktionen von mir in Burgweinting (Jakob Friedl):(<Vergangenes>)

Hier ein paar Briefe im Vorfeld der BuZZ`l

kursiv Geschriebenes ist bereits im Textzusammenhang verlinkt und taucht hier doppeltauf:

  • Brief an die Eigentümergemeinschaft (2.7.2012) wegen Verlängerung nach der BuZZ`l Kennenlernphase im Juni um die Monate Juli, August und September: Rückschau und Ausblick <klick>

 

(K


x

¬ geschrieben von Audroel, nur noch 175 Tage, dann ist Maulwurf


Hinterlasse einen Kommentar